• Rebstock-Patenschaft: den Wein erleben

    Parrainage de vigne: participer à la vie du vigneron

    PatenschaftPaten-Events

5 Jahre Vorteile für Rebstockpaten

Als Rebstockpate dürfen Sie sich persönlich an der liebevollen Erziehung eines Stöcklis beteiligen. Exklusiv für Sie stellen wir jährlich ein abwechslungsreiches Programm zusammen mit Events, Wanderungen, Wein und Treberwurst. Und jährlich gibt es eine persönliche Patenflasche Wein gratis dazu. Und das alles 5 Jahre lang! Gönnen Sie sich gesellige Auszeiten in der Natur am Bielersee!

+ Paten-Wein gratis

Für alle Paten etwas Besonderes, ist die Flasche Wein von ihrem Stöckli, die sie während 5 Jahren jährlich kostenlos auf der Domaine Mürset abholen dürfen.

+ Kostenlose Events

Für Paten organisieren wir spannende Events zum Thema Weinbau und gesellige Ausflüge rund um den Bielersee. An vielen dieser Events dürfen Sie kostenlos teilnehmen.

+ Urkunde & Plakette

Als Zeichen für Ihre Rebstockpatenschaft erhalten Sie eine Besitzurkunde sowie eine edle, mit Ihrem Namen gravierte Plakette, mit der wir Ihr Stöckli kennzeichnen.

+ Im Rebberg willkommen

Als Rebstockpate erleben Sie, wie Ihr Rebstöckli heranwächst und wie Wein naturnah produziert wird. Sie sind jederzeit im Rebberg willkommen, um hallo zu sagen.

Rebstockpaten berichten

„Mein Vater kaufte schon bei Tinus Vater.“

„Schon mein Vater bezog Wein von Tinus Vater. Später kaufte meine Mutter bei ihm ein. Ich fühle mich dadurch seit jeher mit der Domaine Mürset verbunden. Als ich sah, dass Tinu den Weinbaubetrieb weiterführt, hat es mich gepackt und ich wurde Stöcklipate. Ich schätze sein Handwerk und die Energie, mit der er es ausführt. Er entwickelt das Unternehmen stetig weiter. Der „Le Luisant“ zeigt, dass er weiss, wie man sich abhebt. Mit den Treberwurstessen hat er ein zweites Standbein dazu gewonnen. Man sieht, Mürsets sind Leute, die intensive Arbeit auf sich nehmen. Markus Witschi, Büren a. d. Aare

„Meine erste Weinlese war eine grosse Freude.“

„Ich habe Freude am Weinbau. Auch zu Hause arbeite ich gerne im Garten. Meine Frau, meine Tochter und mein Schwiegersohn haben mich mit der Rebstockpatenschaft beschenkt. Ich staunte, dass es so etwas gibt! Das Thema Wein begann mich zu faszinieren. Die vielen Anlässe… Meine erste Weinlese war eine grosse Freude. Ich bin Stöcklipate, um mit dir in Kontakt zu bleiben und dir zu helfen. Wenn du «im Seich bist», wie letztes Mal, möchte ich dir gerne wieder helfen. Du bist authentisch und grosszügig – gibst mir immer mal wieder Wein mit.“ Marcel Gloor und Tochter, Baar